Schlagwörter

, , , , , , ,

Ja ihr Lieben in lebe tatsächlich noch. Ich hoffe ihr verzeiht mir die mega lange Pause, ich habe wirklich oft an euch gedacht! Irgendwie wollte es nicht so richtig flutschen in letzter Zeit. Zu viel zu tun, immer an zwei Orten gleichzeitig sein, arbeiten gehen, die schier endlosen Masterarbeitsdaten tippen und dann auch noch eine derbe Schreibblockade. All das zusammen ergibt dann fast zwei Monate Blog-Abstinenz. So ganz bin ich auch immer noch nicht wieder da, aber der Post muss heute einfach sein 🙂

Als ich nämlich heute meinen Briefkasten geöffnet habe und einen wunderschönen gelben Zettel von DHL in der Hand hielt war mir erst gar nicht klar was ich denn bestellt haben sollte. Aber als ich dann von dem lieben Nachbar in der ersten Etage ein kleines Paket mit der Aufschrift „VEGAN BOX“ überreicht bekommen habe stieg meine Neugier ins Unermessliche. Fast wie Weihnachten 😉P1020881Für alle die die „Vegan Box“ noch nicht kennen und wie ich auch noch nie wirklich etwas von einer „Box“ gehört haben, hier eine kleine Erklärung:

Im Internet kursieren die verschiedensten Arten von „Überraschungsboxen“, die sich wohl am besten mit den „Wundertüten“ aus meiner Kindheit vergleichen lassen. Irgendwie eine Version von „sich selbst beschenken und überraschen lassen„. Finde ich toll 🙂 Vor ein paar Monaten wurde dann das Erscheinen einer Vegan Box angekündigt, die genau das macht: vegane Produkte in einen Karton verpacken und verschicken. Ins Leben gerufen wurde die „Vegan Box“ von Veganerin/Sportlerin/Journalistin/Hobbyköchin Katharina Heine und kann sowohl als kleine (14,90 Euro) als auch als große Version (24,90 Euro) bestellt werden. Diese kommt dann wie eine Abo einmal im Monat per Post direkt zu euch nach Hause. Wenn das Geld knapp ist oder ihr keine Lust mehr habt, kann man sie auch jederzeit wieder abbestellen. Da ich total auf Überraschungen stehe und gerne mir unbekannte Sachen testen (und euch natürlich auch vorstellen) möchte, habe ich mich daraufhin dann auch direkt, wenn auch erstmal nur für die kleine Box, angemeldet (Studenten-Budget und so …).

So nun will ich euch und auch mich mal nicht länger schmoren lassen: Es wird ausgepackt!

P1020869Sieht schonmal sehr umfassend aus. Als erstes sind mir die „Buddha Bears“  Gummibärchen von „mind sweets“ in die Hände. Danach habe ich mich weiter nach unten „gewühlt“ (die Box ist mit Holzwolle ausgepolstert, das macht es nochmal spannender^^) und zweimal Schoki entdeckt. Einmal „Vego“-Schokolade mit ganzen Hasenüssen und eine weiße „Bar Clif“-Schokolade mit Macadamia Nüssen. Beide muss ich unbedingt vor meinem Herzkönig verstecken, der ein echtes Eichhörnchen ist. Danach kam der glutenfreie „Bruscheto“ Brotaufstrich der sehr sehr lecker nach rotem Pesto riecht (Memo an mich: Brot kaufen). Nach weiterem Wühlen kam noch eine Instant-Tomaten-Basilikum Suppe, eine Flasche Sojaöl, eine wunderbar durftende Seife, Pröbchen für Gesichtscreme und Shampoo sowie etwas Infomaterial und die neueste Ausgabe von „natürlich vegetarisch“ zum Vorschein.

Präsentation1Also ich bin auf alle Fälle zufrieden und freue mich immer noch sehr über meine erste vegane Überraschungsbox. Wenn ich euch jetzt ein bisschen Lust auf eure eigene Box gemacht habe, könnt ihr diese hier bestellen. Ich mach mich jetzt über die Schoki her und wünsche euch noch einen schönen Tag 🙂

Advertisements